MUTHEA und DAKU - zwei starke Partner

katrin lorbeer

„Willst Du mit mir gehen?“ fragte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und hielt einen gemalten Zettel zum Ankreuzen in die Höhe, der allen Zuhörern in Erinnerung an ihre Grundschulzeit ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Mit diesem charmanten Auftakt wurde in Berlin der DAKU, der neu gegründete Dachverband der Kulturfördervereine, einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Und wussten Sie, wie viele der augenzwinkernden Aufforderung bereits Folge leisten? Mehr als 10.000 Vereine engagieren sich in Deutschland für die Kultur – die Zahlen sind so beeindruckend, dass Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters die Schirmherrschaft übernommen hat und das Bundesfamilienministerium eine eigene Abteilung schuf, um das ehrenamtliche Engagement in den Fokus der Politik zu stellen.

Denn von unserem Einsatz – auch von uns MUTHEA-Mitgliedern! – lebt ja die Demokratie: Wir als Kulturfördervereine spenden nicht nur Zeit und Geld, sondern geben wichtige Impulse für den Erhalt und die Fortentwicklung kultureller Werte. Als Multiplikatoren wirken wir einer zunehmenden Entsolidarisierung und Individualisierung entgegen und gestalten den sozialen Wandel.

MUTHEA hat mit dem Dachverband DAKU nun einen mächtigen Partner zur Seite, von dem wir nur profitieren können: Als Gründungsmitglied und im Beirat des DAKU können wir unsere Expertise einbringen und auf die individuellen Bedürfnisse gerade der kleinen Theaterfördervereine aufmerksam machen. Unsere Jahrestagung in Görlitz wird vom DAKU bereits finanziell unterstützt. Und ich freue mich sehr, zwei Referentinnen über die Kontakte nach Berlin gewonnen zu haben. So trägt die neue Zusammenarbeit auf Bundesebene bereits erste Früchte.

Ich halte Sie gerne weiter auf dem Laufenden!  

Ihre Katrin Lorbeer

 

Top