15 Jahre Förderung

Max Stark übergibt den Spendenscheck an Dr. Ute Lemm | © Foto: Michael StaudtAm 16. Dezember feierte die Theaterbürgerstiftung ihren 15 Geburtstag, die gemeinsame Veranstaltung ,,Operettengold" musste Corona bedingt entfallen. Das tut weh, was bleibt sind beglückende Erinnerungen und ein positiver Blick ins neue Jahr. Durch Zinserträge und Spenden konnten in den vergange­nen Jahren mit circa 72.000 Euro überwiegend und regelmäßig Produktionen des Kinder- und Jugendtheaters gefördert werden.

Mit dem Scheck von 10.000 Euro bezuschusste die Stiftung diesmal das Familienballett „Des Kaisers neue Kleider", das Klassenzimmerstück des Schauspiels „45 Minuten netzlos" und das „Schülerkonzert im April". Nur mit Hilfe zahlreicher Spender, verewigt im Flyer und auf den beiden Sponsorentafeln, ist dies ermöglicht worden. Näheres er­fährt man in der gedruckten Publikation und in der Homepage www.theaterbuergerstiftung.de.

1000 Zeichen frei


Top