Schluss. Aus. Ende?

viele GästeZum unwiderruflich letzten Mal hob bzw. senkte sich am 31.12.2018 der (eigentlich gar nicht vorhandene) Vorhang im Theater in der Mühle.

Der Mietvertrag ist ausgelaufen, das Gebäude ist seit langem in schlechtem Zustand und wird nun abgerissen. Leider ist bisher kein Ersatz für die intime Spielstätte gefunden. Das ca. 75 Jahre alte Gebäude der ehemaligen Stadtmühle diente ab Oktober 1979 als kleine Spielstätte des Zwickauer Theaters. Die Zwickauer liebten diese Bühne: Kabarett, junges Theater, freche und nachdenkliche Stücke - es gab viel Abwechslung für alle Altersgruppen. Unsere Enkeltochter (damals 3,5 Jahre) schwärmt zum Beispiel noch heute von ihrem Besuch bei der Feuerwehr, bei der der Kaffee immer kalt wird und von "Oma Schecke (Eierschecke)".

Zum Silvesterkonzert haben Ani und Shin Tanaguchi für einen fröhlichen Jahresausklang gesorgt. Die beiden sind "alte" Bekannte in Zwickau.

Unter den vielen Gästen der ausverkauften Vorstellung waren (natürlich) auch fast alle Mitglieder des Vorstandes und weitere Mitglieder unseres Theaterfördervereines "Caroline Neuber", die sich diesen endgültigen Abschluß nicht entgehen lassen wollten. Beschwingt, aber auch mit Wehmut haben wir uns vom alten Jahr und unserem TiM verabschiedet. Wir hoffen, dass die Suche nach einem möglichst gleichwertigen Ersatz bald von Erfolg gekrönt sein wird. Bis dahin werden die Besucher den Theaterleuten in die verschiedenen Ausweichspielstätten folgen und dort spannende Inszenierungen sehen.

Top