Wiesbaden : Theaterfreunde stiften neuen Flügel

2018 06 11 fluegel wiesbadenZur Anschaffung eines neuen Flügels für das Große Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden stiftete die Gesellschaft der Freunde des Staatstheaters Wiesbaden 30.000 Euro.

Der Flügel (Modell Yamaha C6X) wird für alle musikalischen Proben und Veranstaltungen im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden genutzt. Er kommt zum ersten Mal bei den Internationalen Maifestspielen für die Vorstellung »Michael Quast liest, singt, tanzt und spielt: Orpheus in der Unterwelt« am Freitag, den 25. Mai 2018 zum Einsatz.

Die Theaterleitung und die musikalischen Abteilungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden freuen sich über die Anschaffung des neuen Flügels und danken den Theaterfreunden für die großzügige Stiftung.

»Meine Kolleginnen und Kollegen und ich freuen uns außerordentlich über dieses neue erstklassige Instrument im Großen Haus und danken der Gesellschaft der Freunde des Staatstheaters Wiesbaden sehr für diese großzügige Spende! Dieses hervorragende Instrument bereitet nicht nur große Freude beim Spielen, sondern bietet darüber hinaus die Basis für optimale musikalische Arbeit in Musiktheater und Konzert«, sagt Generalmusikdirektor Patrick Lange.

Die Gesellschaft der Freunde des Staatstheaters Wiesbaden e. V. wurde 1931 gegründet und ist mit ihren 1300 Mitgliedern einer der größten Theater-Fördervereine in Deutschland. Sie fördert ideell und materiell das Staatstheater Wiesbaden durch Finanzierung verschiedener künstlerischer Projekte sowie die Anschaffung von Instrumenten und anderen theaterbezogenen Gegenständen.

Spielplanbegleitende Einführungen und Diskussionen zu Oper, Schauspiel und Ballett, den Besuch ausgewählter Haupt- und Generalproben, Premierenfeiern, Liederabende u. a. zählen zu den Angeboten an die Mitglieder. Bedeutende Persönlichkeiten Wiesbadens, Vertreter von Stadt und Land sowie anderer Kulturträger sind Mitglieder der Gesellschaft.

Top