Mannheims Theaterfreunde erhoffen sich einen Erfahrungsaustausch mit MUTHEA-Mitgliedsgesellschaften

nationaltheater heute
Das Nationaltheater Mannheim plant eine Sanierung des 1957 eingeweihten Gebäudes. Ein Abriss ist wegen strengster Denkmalauflagen nicht möglich. Die Funktionalität des Gebäudes ist aber auch nach 61 Jahren so gut, dass sich eine Sanierung auch in dieser Hinsicht lohnt. Die Pläne werden im Augenblick erstellt und geprüft. Das Volumen liegt in der Größenordnung von 240 Millionen, was im Vergleich zu Projekten wie Frankfurt, Köln oder Stuttgart maßvoll erscheint. Die Finanzlast der Stadt wird gemildert durch einen Bundeszuschuss von 80 Mio.€ und einem Landeszuschuss von 40 Mio.€. Den Rest trägt die Stadt. Das Nationaltheater wie auch die Freunde des Nationaltheaters versuchen, in einer gemeinsamen Anstrengung durch Einwerbung von Drittmittel, zur Finanzierung beizutragen. Unsere Frage an die MUTHEA Mitglieder: Haben Mitglieder schon derartige Kampagnen durchgeführt? Gibt es dazu Programme? Wie war das Ergebnis? Wir wünschen uns einen Erfahrungsaustausch mit Ihnen allen und hoffen auf Ideen.

Prof. Dr. Achim Weizel
1. Vorsitzender Freunde und Förderer Nationaltheater Mannheim

Haben Sie zu diesem Thema Erfahrungen? Oder Ideen? Schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir leiten Ihre Antwort auf jeden Fall nach Mannheim weiter.

Top